Powered By
Rank 329
Junioren Turnier in Bern unter dem Zeichen der Premieren

Junioren Turnier in Bern unter dem Zeichen der Premieren

By Greg Allen
25 September 2017
Share via
FacebookTwitter
https://www.pitchero.com/clubs

Die immer weiterwachsende Rugby School Basel fuhr am 10. September 2017 mit 16 Spielern an das erste Turnier dieser Saison.


Die immer weiterwachsende Rugby School Basel fuhr am 10. September 2017 mit 16 Spielern an das erste Turnier dieser Saison, welches wie der Titel schon sagt, voller Premieren war.

Der Tag begann um 7:45 in der Frühe als alle noch etwas verschlafen am Bahnhof SBB zusammenkommen sind und wir uns auf den Weg nach Bern gemacht haben.
Die Zugfahrt wie immer voller guter Laune verging in diesem Falle sehr schnell und der Fokus, welcher für ein erfolgreiches Turnier unabdingbar war, wurde gefunden.

Bei der Ankunft in Bern folgte auch die erste Premiere. Die neue U14 League, welche an diesem Turnier, noch in den Kinderschuhen stehend, dass erste Mal zum Zuge kam. Unsere Basler U14 Delegation schaffte es mit 11 angemeldeten Spielern ein komplett eigens Team zu stellen. Gratulation an alle Beteiligten!
Dieses Team schlug sich wacker für die neuen Bedingungen und die Konditionstrainings der letzten Wochen machten sich bezahlt, denn sie holten den verdienten Dritten Rang.

Die zweite Premiere dieses Turniers war das die U10 und U12, welche beide mit je drei Spielern am Turnier teilnahm, offiziell mit Bern/Seeland zusammenspielte, wobei die schon länger bestehende Symbiose zum tragen kam und der Spitzname „Bärebebbi“ das erstmal über die Berner Allmend halt.

Trotz hervorragender kämpferischer Leistung und dem Durchhaltevermögen, welches man erhoffte und erwartet reichte es für die U12, wovon 3 Basler Spieler waren, nur für den vierten Rang.
Die Einstellung der Spieler überzeigte das Trainerteam komplett und es freut sich darauf die fehlenden Details und feinschliffe mit den Junioren zusammen zu erarbeiten und die Spieler/innen bei den nächsten Turnieren mit der selben Intensität und Spielfreude auf dem Feld zu sehen.

Unsere Jüngsten der U10 erreichten wie die U14 einen sehr guten dritten Rang. Dies verdankt das auch hier zusammengewürfelte Team zu einem grossen Teil den drei Baseler Spielern, welche eine sehr starke Leistung zeigten und mit ihren Tackles, Läufen und Pässen auf dem Feld brillierten. Herzliche Gratulation an unsre beidenTrainerinnen.
Apropos Trainerin, womit wir an der letzten Premiere des Tages angelangt (aller guten Dinge sind drei), wir gratulieren Morgane ganz herzlich zum ersten Turnier, welches sie als Trainerin der U10 begleitete.

Auf dem weg nachhause, sah man im Zug viele glückliche aber auch müde Gesichter, welche sich nach einem sehr gelungenen Tag auf ihr warmes Bett freuten.

Im Namen der Rugby School Basel,
Olivier Bula
Trainer U12
---
On September 10th 2017 The continuously growing Rugby School Basel went to the first tournament this season with 16 players. As the title suggests, that tournament was full of premieres.

The day started at SBB station at 7:45 early in the morning, when everyone still was a little sleepy and made their way to Bern.
The train ride, was full of good humor as always and passed very quickly. The focus, which was indispensable for a successful tournament was found quickly.

On arrival in Bern the first premiere took place. The U14 League system was re organized and the games started the first time under new rules, and our Basel U14 delegation managed to get a completely dedicated team with 11 players registered.
Congratulations to all involved!
This team struggled under the new conditions and the conditional training of the past weeks paid off,at the end they have been ranked third.

The second premiere of this tournament was the U10 and U12, which took part in the tournament with three players, officially joining the Bern / Seeland, with the symbiosis that had already existed for a long time inbetween pour two Rugbyschools and the nickname "Bärebebbi" was heard for the first time at Berne Allmend.

Despite the excellent performance and the game perseverance that was hoped and expected for, it was only fourth place for the U12, 3 of which were Basel players.
The attitude of the players pleased the coaching team completely and it is looking forward to correct the missing details along with the juniors and to watch their players in the next tournaments with the same intensity and joy of playing on the field.

Our youngest of the U10 reached a very good third place like the U14. This was due to the three Basel players who showed a very strong tournament with their tackles, races and passports in the field. Congratulations to the trainers.
Talking about the last day of the day (all good things are three), we congratulate Morgane on the first tournament, which she accompanied as a coach of the U10.

On the way home, you saw many happy but also tired faces on the train, which after a very successful day were looking forward to their warm bed.

On behalf of the Rugby School Basel,
Olivier Bula

Share via
FacebookTwitter
https://www.pitchero.com/clubs